Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Gemeinsames Fastenbrechen (Iftar) im Ramadan

Am 25.06.2016 lud der Mädchen-Lokalkreis der MJD und das Katholische Bildungswerk e.V. zum gemeinsamen Fastenbrechen ein, welches durch eine Förderung der Robert Bosch Stiftung ermöglicht wurde.

Der Abend begann für seine Gäste mit einem bunten Programm. Eröffnet wurde er mit einer schönen Rezitation aus dem Koran über das Fasten. Anschließend stellten sich beide Gastgeber, sowohl das katholische Bildungswerk als auch die Muslimische Jugend e.V. vor. Die Gäste, die mittlerweile sehr zahlreich erschienen waren, wurden nun von Rusul und Ikram auf eine Reise mitgenommen. Eine Reise durch den Ramadan, wie ein Muslim den heiligen Monat mit seinen Höhen und Tiefen erlebt und fühlt. Die Gedanken und emotionalen Entwicklungen die durchlaufen werden, ließen auch Nicht-Fastende für einen Moment emotional am Ramadan teilnehmen.

Nun waren die Slammerinnen an der Reihe. Die Powermädels Hosnijah, Meryem P. und Nadia A. haben mit Ihren Texten zu den verschiedensten gesellschaftlichen Themen beeindruckt.
Bevor die Sonne endgültig unterging, gab es eine musikalische Einstimmung auf das schon duftende Essen. Meryem E. und Beyza spielten zum ersten Mal im Duett ein Stück auf dem Klavier, begleitet von den Lauten der Saz. Das Publikum war von den beiden so begeistert, dass es eine Zugabe einforderte und sie diese auch bekamen.

Der Adhan, der Gebetsruf ertönt nun. Alle lauschten aufmerksam und still. Mit einer Dattel und einem Glas Wasser brechen alle gemeinsam Ihr Fasten, Muslime und Nicht-Muslime, Fastende und Nicht-Fastende.

Um alle hungrigen Gemüter schnell zu versorgen packten alle fleißig am Büffet mit an und versorgten ca. 100 Personen, mit Suppe, Reis, Fleisch, Gemüse und Salat. Während dem leckeren Essen entstanden interessante Gespräche und Begegnungen, man konnte eine Vertrautheit und gegenseitiges Interesse am Gegenüber beobachten. Das zeigte sich auch beim abschließenden Abendgebet. Als die Muslime ins Atrium gingen, ein Raum neben den Gemäuern der Domkirche, um das Gebet zu verrichten, konnten alle Interessierten das Geschehen beobachteten.
Ein wunderschönes Bild – das einem zeigt, dass es auch harmonisch und friedlich zwischen Menschen zugehen kann, egal welche Religion oder Herkunft sie haben. Ein Moment der Hoffnung schöpfen lässt.

Anschließend ließen wir bei einem Stück Baklava und Schwarztee die Nacht ausklingen.

Dankeschön

An dieser Stelle möchten wir uns bei so vielen Leuten bedanken, die sich für und an diesem Abend so reingehängt haben.
Danke an Friederike, Mariam und Vanessa, die die ganze Idee ins Leben gerufen haben, an alle Mädels des Lokalkreises, die bis in die letzten Stunden und Minuten alles gegeben haben.
Danke an das KBW für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und ein ganz dickes Dankeschön an alle Helfer des Abends v.a. die Muttis und Thomas, die uns so tatkräftig bei den Aufräumarbeiten unterstützt haben.

(Houda El.)

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de