Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Manipulationen - und wie ich mich dagegen wappne

K-17-2-4121

DI 07.11.17, 19:30 – 21:00 Uhr

Harald Gumbl, Sozialwissenschaftler, Gestalttherapeut

Haus der Katholischen Kirche

8,00 €

Der Vortrag beginnt mit Formen der Beeinflussung, die als akzeptabel bezeichnet werden können. Sie helfen einem durchs Leben und sind sehr hilfreich, wenn man beruflich erfolgreich sein möchte. Andere manipulieren bedeutet hingegen, sie dahin zu bekommen, wo man sie haben möchte, und zwar so, dass sie es nicht merken. Damit ist klar: wir alle manipulieren andere.

Problematisch wird das Ganze erst dann, wenn es jemand ständig tut oder auf eine Art und Weise, die jeden Respekt vor anderen vermissen lässt. Selbst wenn man Manipulation grundsätzlich kritisch sieht, sollte man sie erkennen. Daher werden stark manipulative Formen der Beeinflussung vorgestellt, die man unbedingt durchschauen sollte, um sich einigermaßen dagegen zu wappnen.

Viele Formen der Beeinflussung sind nur deshalb so erfolgreich, weil wir uns freiwillig darauf einlassen. Deshalb geht es zum Schluß um die Frage, in wieweit wir uns bereitwillig beeinflussen lassen und warum das so ist.

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de