Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Martin Luther und Thomas Münzer

Hinter den Kulissen des Alten Schauspielhauses

K-17-2-2721

DI 10.10.17, 16:30 – 22:00 Uhr

Annette Weinmann, Dramaturgin

Altes Schauspielhaus, Kleine Königstr. 9

23,50 €

Führung bis ca. 18 Uhr, Vorstellung: 20 – ca. 22 Uhr

Foto: Loredana La Rocca, Altes Schauspielhaus

Foto: Loredana La Rocca, Altes Schauspielhaus

Bei unserem Rundgang führen wir Sie unter anderem in die Schneiderei, die Maske, den Fundus und auf die Bühne – so können Sie “die Bretter, die die Welt bedeuten” wirklich einmal aus der Nähe betrachten. Sie erfahren Wissenswertes über das historische Gebäude und erhalten einen Eindruck davon, welche Vorarbeiten nötig sind, bis eine Inszenierung premierenreif ist.

Am Abend sehen Sie “Martin Luther & Thomas Münzer”, Schauspiel von Dieter Forte.
Geld regiert die Welt: Das weiß Albrecht von Brandenburg, Erzbischof von Mainz, ebenso wie Kurfürst Friedrich von Sachsen. Wenn der eine die Einkünfte des anderen zu schmälern droht, muss gehandelt werden. Und das tut Friedrich, als ihm Einbußen durch Albrechts Ablasshandel drohen. Friedrich setzt auf Martin Luther: der Theologe und Professor an der Wittenberger Universität soll seine Thesen, eigentlich gegen den Missbrauch des Ablasshandels geschrieben, um- und ausarbeiten. Auf Geheiß des Fürsten schickt Luther eine Beschwerde an Albrecht, die bald auch den Papst erreicht. Im Vorfeld der anstehenden Wahl zum deutschen Kaiser kommt es nun zu handfesten Interessenkonflikten zwischen den Habsburgern, dem Haus Fugger, dem Papst und den Kurfürsten.

Der Reformator Martin Luther als Spielball der Mächtigen: Dieter Forte zeichnet in seinem Schauspiel kein Heldenbild von Luther. In dem Stück, das die Jahre 1514 bis 1525 bespiegelt, erleben wir Menschen, die im Netz der Macht verstrickt werden. Ein Krimi um Macht, Geld und die zeitlosen Global Player dieser Welt.

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de