Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Unbekannte Kirchen vom Anfang des 20. Jahrhunderts in Ulm und Neu-Ulm

Tagesfahrt

K-17-2-2531

SA 11.11.17, 08:45 – 19:00 Uhr

Reinhard Lambert Auer, Kunstbeauftragter Evang. Landeskirche

Ulm

30,00 € (Bahnfahrt, Führungen)

Treffpunkt: 8:45 Uhr Hauptbahnhof Stuttgart vor den Aufzügen zum Bahnhofsturm. (Südeingang)
Unbekannte Kirchen Ulm

Ulm hat bei seinen Kirchen nicht nur die Superlative des Münsters. Um es herum gibt es herausragende Bauten des ausgehenden Historismus und der “Reformarchitektur” vom Beginn des 20. Jh. und es lohnt sich, sie kennen zu lernen:

Noch neugotisch sind die Christuskirche und St. Georg. Wir lernen die Pauluskirche von Theodor Fischer kennen, erstmals wird bei einer Kirche Beton als sichtbarer Baustoff verwendet. Weiterhin St. Johann Baptist in Neu-Ulm von Dominikus Böhms, berühmtes Beispiel expressionistischer Architektur sowie die Martin-Luther-Kirche, ebenfalls aus den 1920-er Jahren, im Übergang vom Heimatstil zur Moderne.

Die Veranstaltung gilt auch als Aufbaumodul im Rahmen der Kirchenführerausbildung.

Kooperation mit: Ev. Bildungszentrum Hospitalhof, Arbeitskreis Kirchenraum und Kirchenpädagogik in der Evang. Landeskirche Württemberg, AG DenkMalBildung der keb Diözese Rottenburg-Stuttgart

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de