Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Führung in der Veitskapelle in Stuttgart-Mühlhausen und zur Burgruine von Hofen

Bildprogramm und Ausrichtung der Veitskapelle sowie Sonnensymbolik von Hofen

K-18-1-2524

SA 14.04.18, 14:30 – 16:30 Uhr

Sabine Lutzeier, Kunsthistorikerin, Autorin in Zusammenarbeit mit Dipl.Ing. Reinhard Gunst

Veitskapelle, Stuttgart-Mühlhausen, Meierberg 11
(Anfahrt: U12, U 14 bis Mühlhausen)

9,00 €

Die evangelische Veitskapelle ist eines der bedeutendsten Kleinode gotischer Baukunst in der Region: Benannt nach dem bekanntesten Nationalheiligen Böhmens und gebaut ab 1380 von Meistern der Prager Dombauhütte. Die Fresken zeigen biblische Themen und Szenen aus dessen Leben. Anstelle des ursprünglichen Hochaltars (heute Staatsgalerie) wurde um 1510 ein neuer Flügelaltar geschaffen.
Nach eingehender Betrachtung der auf den Putz aufgetragenen Malereien und der Innenausstattung geht es um die Ausrichtung der Kirche: Ihre Lage bietet ein ausgezeichnetes Beispiel für die Rolle des Heiligen Veit und dessen Bezug zur Sommersonnenwende. Auf der anderen Seite des Neckars weist die Hofener Burgruine dagegen bis heute Bezüge zum Märtyriumstag des Heiligen Georg auf.

Kooperation mit: “Treffpunkt” des Caritasverbands für Stuttgart e.V.
© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de