Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Selbstbestimmung durch Vorsorge - Christliche Patientenvorsorge und gesetzliche Betreuung

Um der Zukunft Willen: Die letzten Dinge regeln

K-18-1-1311

DO 15.03.18, 15:00 – 16:30 Uhr

Roland Rieker, SkF-Betreuungsverein Koordinator „LebensFaden“ für Stuttgart

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei

Mit unserem Sterben und Tod beschäftigen wir uns nur ungern. Diese Auseinandersetzung ist aber Voraussetzung dafür, dass wir selber und unsere Angehörigen an unserem Lebensende handlungsfähig bleiben. Die Vorträge dieser Reihe beginnen in der Regel mit einem theologischen Impuls.

Wer regelt meine Angelegenheiten, wenn ich es selbst nicht mehr kann? Wie sorge ich dafür, dass in rechtlichen und gesundheitlichen Belangen meinen Wünschen entsprechend gehandelt wird, auch wenn ich selbst nicht mehr für mich entscheiden kann? Wir informieren und beantworten gerne Ihre Fragen zu:

  1. - Was sind die Voraussetzungen und Grundzüge der gesetzlichen Betreuung?
  2. - Wie beauftrage ich Personen meines Vertrauens, meinen Wünschen entsprechend zu handeln?
  3. - Was ist die rechtliche Wirkung von Patientenverfügung und Betreuungsverfügung?
  4. - Welche Möglichkeiten bietet die christliche Patientenvorsorge?

Zudem bieten wir individuelle Orientierungsgespräche im Rahmen des “LebensFadens”.

Kooperation mit: Caritas Gemeinschafts-Stiftung Stuttgart, Katholische HospizstiftungStuttgart, Stiftung Katholische Kirche in Stuttgart, Caritasverband für Stuttgart e .V., Sozialdienst katholischer Frauen e .V. – Diözese Rottenburg-Stuttgart

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de