Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Islam im Wandel - Wie kann ein "deutscher Islam" aussehen?

Antworten einer liberal-islamischen Imamin

K-18-1-1203

MI 17.01.18, 19:00 – 21:00 Uhr

Rabeya Müller , Imamin der Muslimischen Gemeinde Rheinland, Bildungsreferentin beim Zentrum für islamische Frauenforschung

Haus der Katholischen Kirche

8,00 €

Islam im WandelRabeya Müller 0118

“Der Islam gehört zu Deutschland”, so einerseits der ehemalige Bundespräsident Christian Wulff. Andererseits werfen Kritiker “dem Islam” vor, Grundprinzipien der offenen Gesellschaft wie z.B. Meinungsfreiheit oder Wertepluralität nicht anzuerkennen.

Innerhalb der muslimischen Gemeinschaft gibt es eine große Bandbreite: neben streng konservativen Gruppen gibt es auch Modernisierungsbewegungen, die einen liberalen europäischen Islam vertreten und sich zu einem pluralistischen Gesellschaftsbild bekennen, wie z.B. der liberal-islamische Bund. Imamin Rabeya Müller stellt diese Aufbruchsbewegungen vor und ordnet sie in die Landschaft der muslimischen Verbände und Vereine in Deutschland ein. Sie stellt sich der Frage, wie sich der Islam in Deutschland verändern müsste und welche Debatten aktuell geführt werden oder geführt werden sollten. Wie gehen Muslime mit den Forderungen um, der Islam müsse sich anpassen? Wer und was prägt “den Islam” – Integrationsforderungen von außen oder Veränderungswünsche von innen? An den Beispielen Geschlechtergerechtigkeit und Auslegung des Koran zeigt sie die liberale Position im Gegensatz zur konservativen islamischen Auslegung auf.

Im Anschluss an den Vortrag wird es ein Gespräch mit Vertretern anderer islamische Verbände geben.

© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de