Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Die Mauer überwinden

Eine Vision für Israelis und Palästinenser

K-18-1-1304

FR 26.01.18, 19:00 – 21:00 Uhr

Mark Braverman, Autor und Friedensaktivist

Haus der Katholischen Kirche

Eintritt frei, Spenden erbeten

© Ursula Mindermann

© Ursula Mindermann

Mark Braverman hat die Mauer überwunden, indem er ins Westjordanland gefahren ist, um Palästinensern zu begegnen. „Von der anderen Mauerseite erkannte ich, dass es die Israelis sind, die sich selbst gefangen genommen haben“.

Sein neues Buch nimmt den Leser mit auf eine erhellende Reise durch sein Leben und die gesamte Geschichte, Theologie und heutige Politik des zerteilten Landes. Er zieht Parallelen zwischen dem Palästina der Zeit Jesu und heute und ermutigt dazu, sich von Martin Luther King und dem Südafrikaner Desmond Tutu inspirieren zu lassen, um den gewaltfreien Widerstands gegen das herrschende Unrecht zu stärken.

Für die Deutschen sieht Braverman im Protest die Gelegenheit, ihr Trauma des Dritten Reiches zu überwinden. „Solange sie es für unmöglich halten, die Palästinenser zu unterstützen und damit den Israelis und Juden bei der Befreiung von ihrer Angst zu helfen, bleiben die Deutschen in der Vergangenheit stecken.“

Mark Braverman, geboren 1948 in den USA, Sohn jüdischer Eltern, arbeitete als Psychologe und Traumatherapeut und ist heute international als Autor und Friedensaktivist für Israel/Palästina bekannt.

Klug und voller Empathie für beide, Juden und Palästinenser. Schafft die Grundlage sowohl für Mut als auch für Heilung. (Richard Rohr, Franziskanerpater und Autor, USA)

Keine Anmeldung erforderlich
© Katholisches Bildungswerk e. V., Stuttgart | Impressum & Datenschutz | info@kbw-stuttgart.de